02-09.12 | Satire Gipfel

Written by Filed under Fernsehen, On The Road. Bookmark the Permalink. Post a Comment. Leave a Trackback URL.

Fotos: Schaffrath/ARD. Retouche/Montage: Grafik und Redaktion.
Dieter Nuhr erwartet diesmal: Nessi Tausendschön, Sebastian Pufpaff, Andreas Rebers und Ingo Appelt.

Nessi Tausendschön – Bei ihrer Zierpflanzengärtnerlehre fand sie das Bellis perennis, das gemeine Gänseblümchen, das auch „Tausendschön“ genannt wird. Danach wurde ihr Leben von viel Schönem durchzogen wie Blumen, Ostermärschen und Heintjeplatten. Ihre Stärke heute ist es, gemeine Texte durch die Blume zu sagen. Ihre Kabaretttexte sind mal böse, mal melancholisch, ihre Figuren anrührend und hochkomisch.

Sebastian Pufpaff: „Ich habe die seriöse Schiene ausprobiert, doch der Nachname war stärker und hat mich ziemlich schnell in die Welt des Humors entführt, wo ich endlich ernst genommen werde.“ Sein Programm ist kein Programm, es ist eine Sichtweise, eine Meinung. Wer verstehen will, dem bleibt manchmal nur die Frage als Antwort, auf all die Fragen dieser Welt.

Andreas Rebers spricht, singt, spielt Akkordeon und Klavier, auf keinen Fall Gitarre. Minimalistische Pointen sind seine Stärke. Sprachlich präzise und geschliffen, hochmusikalisch, facettenreich und mit großer Freude an politischer Unkorrektheit entzieht er sich hakenschlagend allen Kategorien.

Ingo Appelt – als „Enfant terrible der Comedy“ gerne ins private, wie ins öffentliche Fernsehen eingeladen, tourt er seit den 80er Jahren erfolgreich durch die Republik. Mit seinem letzten Programm „Frauen sind Göttinnen – Wir können nur noch beten!“, das auch als „Messe des schwarzen Humors“ beschrieben wird, setzt Ingo Appelt seine Erfolgstournee fort.

02.12.2013, 22:45 Uhr, ARD
Wiederholungen:

  • 06.12|21:50 Uhr| Einsfestival
  • 07.12| 02:20 Uhr | RBB
  • 07.12| 23:30 Uhr | WDR Fernsehen
  • 09.12 | 20:15 Uhr | 3sat

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben.

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>