13.10 | 14:45 Uhr RTL | Mario Barth deckt auf

Written by Filed under Fernsehen, On The Road. Bookmark the Permalink. Post a Comment. Leave a Trackback URL.

Investigative Comedy als Eventshow: «Mario Barth deckt auf»

Mario Barth versucht sich in «Mario Barth deckt auf» an investigativem Journalismus und der Entlarvung von Steuerverschwendungen.
Anlässlich der Bundestagswahl am 22. September 2013 schnuppert Comedian Mario Barth auch in die Politik hinein – sein Hauptthema dabei sind Steuerverschwendungen. Da Steuern fast immer Thema des Wahlkampfs sind, geht Barth der Frage auf den Grund, was tatsächlich mit den Geldern passiert, die die Deutschen an den Staat abgeben. Weil der Bund der Steuerzahler 2012 schon zahlreiche Fälle der Steuerverschwendung (Stichwort Berliner Flughafen) aufdeckte, sollte dieser Bereich für Barth auch 2013 äußerst ergiebig sein, wenn er sich mit den Steuerverschwendungen der gesamten vergangenen Legislaturperiode beschäftigt.

Auf die Wahl selbst kann die Sendung allerdings keinen Einfluss nehmen. Erst am 09. Oktober startet die Show zur RTL-Primetime um 20.15 Uhr. Sowohl mit offener als auch mit versteckter Kamera sind Mario Barth und seine Crew unterwegs, um Verschwendungs-Fälle zu enthüllen und die Verantwortlichen daraufhin zu konfrontieren. Dabei versuchen sie den Politikern nicht das typische Drumherumreden zu entlocken, sondern klare Bekenntnisse. Barths Komplizen bei diesem Anliegen sind Star-Koch Steffen Henssler, Top-Comedian Ingo Appelt, TV-Rechtsanwalt Christopher Posch, Schauspielerin und Moderatorin Johanna Maria Knothe und Kabarettist Florian Schroeder.

Während sich diese prominenten Crewmitglieder auf allerhand andere Steuerverschwendungen konzentrieren, liegt das Augenmerk von Barth selbst einzig und allein auf dem Milliardenprojekt des Berliner Flughafens. Die Show wird von Hauptstadthelden und Constantin Entertainment produziert.
Wdh: 13.10 | 14:45 | RTL
Mehr Infos: www.rtl.de

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben.

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>