Ingo bei RTL!

Written by Filed under Fernsehen. Bookmark the Permalink. Post a Comment. Leave a Trackback URL.

Mit Eigenironie und Selbstverarschung in eine gelassenere Zukunft! Am 14. November 2008, gab es die Sahnestücken aus Ingos aktuellem Programm „Männer muss man schlagen“ bei RTL.

Wer die Show nicht sehen konnte, noch mal sehen will oder verpasst hat, kann sie bei RTLnow sehen – einfach hier klicken! Mehr Infos zu „Männer muss man schlagen!“ und Clips und Clips von Ingo gibt’s auch beim Brainpool-Comedyportal MYSPASS.DE – hier klicken!

Auch für Ingo-Zubehör ist gesorgt. Rechtzeitig zur TV-Show erscheint die DVD – klicken Sie hier, um eine zu bestellen! Finden Sie Details zu Buch, Hörbuch und weiteren CDs von Ingo, indem Sie sich gleich hier in Ingos Shop klicken! Außerdem gibt es für Menschen mit einem Faible fürs Zweit-T-Shirt das textile Bekenntnis zu Ingo und Manches mehr – natürlich bei COMEDYWORLD.DE – hier klicken!

Ingos Programm „Männer muss man schlagen“ geht eine wichtige Erkenntnis voraus: Männer sind einfach gefährlich! Stellen sie doch mit ihrer kindlichen Freude an jeglicher Form von Zerstörung die größtmögliche Bedrohung der Welt und im Alltag dar. Einst war der Mann der König der Menschheit, heute ist er ein testosterongesteuertes Sicherheitsrisiko in Person, ein blöder Dreckskerl. Der Mann von heute hört einfach nicht und muss erst mal wieder ein Resozialisierungsprogramm durchlaufen. Und niemand könnte diesen Auftrag besser erfüllen, als Ingo Appelt, dem einzig wahren Bewährungshelfer im Dienste seiner Majestät, der Frau! Das Tolle ist: Es funktioniert. Die Männer sind aufgeschreckt und verängstigt. Der Verlust von Überlegenheitsgefühlen ist dabei eine schmerzliche Erfahrung. In allen Disziplinen wird er zudem überholt. Ob im Kanzleramt, im Haushalt oder bei der Familienplanung. Der Mann, einst stolzer König der Menschheit, herabgestiegen zum Sitzpinkler und nutzlosem Geburtsbeisitzer! Der Kampf um den letzten Platz hat längst begonnen. Ingo Appelt bringt uns Licht in die Finsternis des Lebens.

„Ingo, die Multifunktionswaffe gegen den modernen Geschlechterkampf“, so liest man bei rtl.de,  „spielt beeindruckend mit Komik und Kabarett, mit Imitation und Improvisation, mit Parodie und Publikum. Ob Beziehungen, Emanzipation, Politik, Ossis, Wessis oder andere Nachbarn – Ingo Appelt verschont nichts und niemanden. Dabei stellt er wieder einmal unter Beweis, dass man mit Nettigkeit nicht weiter kommt. Nur, wer wie Ingo Appelt gnadenlos die Wahrheit sagt, kann uns die Augen öffnen. Direkt und mit mindestens einer Nebenwirkung: Wir werden die Welt nie mehr so sehen und nehmen, wie vorher.“

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben.

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>