Nuhr im Ersten, 08.09.2016

Written by Filed under Fernsehen. Kommentare deaktiviert für Nuhr im Ersten, 08.09.2016

Screenshot das Erste

Das Erste | 08.09.2016, 22:45 Uhr, Folge 67

Gäste: Ingo Appelt, Torsten Sträter, Florian Schroeder, Sarah Bosetti.

  • 11.09.16, 04:20 Uhr |Das Erste
  • 11.09.16, 23:00 Uhr |rbb
  • 17.09.16, 22:15 Uhr |rbb
  • 18.09.16, 00:00 Uhr |WDR
  • 18.09.16, 02:30 Uhr |WDR
  • 23.09.16, 00:15 Uhr |NDR
  • 24.09.16, 00:10 Uhr |SWR

Mehr infos hier

Spätschicht 09.09.2016, 23:30, SWR Fernsehen

Written by Filed under Fernsehen. Kommentare deaktiviert für Spätschicht 09.09.2016, 23:30, SWR Fernsehen

Die SWR Comedy Bühne mit Florian Schroeder

Bewaffnete Konflikte, Amokläufe und ein versuchter Putsch am Bosporus – Das Sommerloch gleich in diesem Jahr eher einem Schützengraben. Deshalb wartet in der Spätschicht eine ganz besondere Spezialeinheit auf ihren Einsatz: Die erste Garde des Kabaretts. Oberbefehlshaber Florian Schroeder lädt zur humoristischen Aufrüstung im Mainzer Staatstheater.

Dieses Mal mit dabei:

Mathias Richling denkt über den Einsatz der Bundeswehr im Inneren nach. Denn im Gegensatz zum Nahen Osten haben wir wenigstens verlässlich brodelnde Krisenherde – unsere Schulen zum Beispiel.

Lisa Fitz übt sich in der Beobachtung des Feindes und stellt fest: Gut und Böse liegen oft erstaunlich nah beieinander. Das kennen viele aus der eigenen Familie. Für das Sturmgeschütz des bayrischen Kabaretts rechtfertig das allerdings nicht, wie unterschiedlich wir benachbarte Despoten behandeln.

Ingo Appelt ist ein erfahrener Kämpfer auf dem Schlachtfeld der Ehe. Das vermeintlich starke Geschlecht ruft er deshalb zu einem neuen Drill auf. So sagt der Vollblut-Mann der Weichspülung seiner Geschlechtsgenossen den Kampf an.

Mathias Tretter spricht sich ganz klar für emotionale Abrüstung aus und warnt vor der großen Hysterie im Lande. Dabei gäbe es doch so viel, wovor wir Angst haben könnten – zum Beispiel vor dem zukünftigen Kanzlerkandidaten der SPD.

Arnulf Rating kämpft im Namen unserer schärfsten Waffe – der Demokratie. In Zeiten, in denen über die Wiedereinführung der Wehrpflicht nachgedacht wird, hat er einen Gegenvorschlag: Wähler-Führerschein statt Waffenschein.