NDR Comedy Contest 2011

Written by Filed under Radio. Bookmark the Permalink. Post a Comment. Leave a Trackback URL.

N-JOY XTRA und das NDR Fernsehen suchen das Comedy-Talent Norddeutschlands.

Ruth Moschner und Stargast Ingo Appelt präsentieren am Freitag, den 10. Juni, um 0.00 Uhr die Sommershow des NDR Comedy Contest. Fünf Kandidaten steigen in den Ring und kämpfen um den heiß begehrten Siegergürtel. Ingo moderiert in der Sommershow neben Ruth Moschner und ist mit seiner Erfahrung aus dem Comedy-Business für die fünf Kandidaten harter Kritiker und Ratgeber zugleich. N-JOY Reporterin Anne Adams hat Ingo Appelt in Hamburg getroffen.

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

http://www.ndr.de/comedycontest

5 Kommentare

  1. Jens
    Am 17. Juni 2011 um 07:32 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Schon gehört? EHEC ist jetzt auch in Dosen aufgetreten! …Ist aber nicht so wild, altbewährte Hausmittel wie Binden und Tampons verhindern das Schlimmste….

    😉

  2. Jens
    Am 17. Juni 2011 um 07:42 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Schon gehört? Polen steigt ins Formel-1 Geschäft ein? Vettel droht in der nächsten Saison der Titelverlust, wenn die Polen mit einer Eigenentwicklung durchstarten. Zwar sind Fahrzeugleistung und Pilot eher mäßig, aber dafür ist das polnische Team mit weitem Abstand das schnellste beim Räderwechsel!

    😉

  3. Jens
    Am 17. Juni 2011 um 08:26 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Schon gehört? Millionenfrage bei Jauch geknackt! Gesucht wurde etwas abgewandelt eine populäre Schlagerstrophe der letzten Jahre. Die Millionenfrage lautete: „Was singt der eineige Zwillingsembryo seinem Geschwisterchen vor?“ Richtige Antwort war B : „…Wir sind vom selben Sperm, ich kann deine Herzschlag hören…“ Der ungelernte 47-Jährige Abdecker Reinhold Bertram aus Bocholt freute sich ungemein über den Millionengewinn; möchte jedoch eine Teil davon der Deutschen Comedy-Hilfe spenden.
    Toll finden Wir und weiter so !

    😉

  4. Jens
    Am 17. Juni 2011 um 08:32 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Ups ! Böse Schreibfehler natürlich : „eineiige“ und „..ich kann deinen Herzschlag hören..“

    …Bin halt alt udn gebrechlich , SORRY

    🙁

  5. Jens
    Am 17. Juni 2011 um 10:23 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Schon gehört? Frage: „Verblöden die Deutschen?“ – Peinlicher Auftritt einer 19-jährigen Verkäuferin bei „Wer wird Millionär?“ Die Dortmunderin Nancy Blischnock hatte es auf den begehrten Stuhl geschafft und berichtete unbefangen aus Ihrem Leben. Sie gehe gern ins Aquarium um schön braun zu werden, ihr Freund würde Stromgitarre spielen und beide hätten ein niedliches Bartgermanenpaar. Auf Jauchs Frage: „Was man als Parfümeriefachverkäuferin so können muß“, entgegnete sie „Gut riechen“. Als dann endlich die 50-Euro-Frage gestellt wurde, verstummte die hübsche Blondine und grübelte sichtlich bewegt über die Antwort. Dabei hatte Jauchs Team die Hürde nicht sonderlich hoch gesetzt, denn die Frage lautete: “Wo liegt die ostdeutsche Ostseeinsel Rügen? A: In der Ostsee, B: In der Nordsee, C: In der Westsee, oder : D: In der Südsee.“ Jauch zeigte sich nach minutenlangem Schweigen wieder einmal als Gentleman und gab der verzweifelten Ruhrpott-Lady einen Wink und fragte: „Ob Sie denn schon einmal auf einer Südsee-Insel gewesen sei?“ Nancy antwortete unbefangen: „Ja, auf Ibiza, aber da war nichts mit Rügen, im Gegenteil! …Dann kann ich D wohl ausschließen, oder?“ Leicht genervt nickte Jauch ihr zu und deutete auf seine Uhr; immerhin sei man seit 10 Minuten noch immer bei der 50-Euro-Frage. „Ich geh auf Sicher und nehm den 50/50-Joker“, flüsterte die gestreßte Teenagerin schließlich ins Mikrofon. Sofort erschienen nur noch Ost- und Nordsee als Wahlmöglichkeiten. Doch noch immer herrschte Schweigen. Als erste Pfiffe aus dem Publikum kamen, reagierte die Kandidatin endlich und beklagte lautstark: „Verdammt, ich schwanke halt stark zwischen Nord- und Ostsee!“ Nun war auch Jauchs Geduld am Ende und er kommentierte zynisch: „Nun, liebe Nancy, das macht leider auch jeder dritte Jütländer, Samstags nach 22 Uhr…“ Endgültig verwirrt traf die 19-jährige Hauptschulabsolventen nun die folgenschwere Entscheidung: „Ich nehme Antwort B wie Bullerei, das liegt genau in der Mitte vom ABC und wird schon stimmen, den Telefonjoguhrt möchte ich dafür noch nicht opfern“ Ein sichtlich erleichterter Günter Jauch entließ daraufhin die enttäuschte Kandidatin, die unter magerem Beileidsklatschen aus dem Studio geführt wurde.

    😉

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben.

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>