Ingo, nah am Wasser gebaut

Written by Filed under Specials. Bookmark the Permalink. Post a Comment. Leave a Trackback URL.

Bei der Urlaubsplanung nicht vergessen: Am 6. August ist Ingo zu Gast beim Sylter Meerkabarett!

 

 

 

Was wäre der Sylter Sommer ohne das Meerkabarett? Nach den Erfolgen im Sommer 2007 und 2008, gastiert es vom 6. Juli bis zum 23. August wieder im kunst:raum sylt quelle, wo es seit 2007 beheimatet ist und wo sich sonst das ganze Jahr hindurch Kulturschaffende und Künstler aller Sparten zum Arbeiten, zu gemeinsamen Projekten, zu Veranstaltungen und zum Gedankenaustausch treffen.

Das Sylter Meerkabarett präsentiert: Ingo Appelt. 06.08.2009 | Beginn: 20:30 | Hotline: 04651 4711 | Adresse: Hafenstraße 1, 25980 Sylt-Rantum. Ticket-E-Mail: info@meerkabarett.de. Vorverkauf: Westerland: Kaufhaus H.B. Jensen und Buchhandlung Voss, Rantum: Sylt-Quelle, Keitum: Benen-Diken-Hof und jetzt auch allen Sylter Kurverwaltungen. Internet: http://www.meerkabarett.de

2 Kommentare

  1. Am 7. August 2009 um 19:58 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Meerkabarett gestern war total Geil!! War sogar (aber bitte nich meinem Dad sagen 😉 ) besser als AC/DC in Düsseldorf! 🙂
    Danke auch für das Autogramm =)

  2. Pupsibärchen
    Am 10. August 2010 um 22:23 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Moin moin in die Republik!

    Mit Ingo wird der Urlaub auf Sylt erst schön und Mann (und Frau) gönnt sich ja sonst nix.

    Meine Ex-Verlobte (und jetztige beste Ehefrau von allen) und ich waren am 4. August 2010 im Meerkabarett in Rantum zur aktuellen Show ‚Männer muss man schlagen‘.

    Um es gerade heraus zu sagen:
    Leute, vergesst alles, was ihr bisher an klitzekleinen Ausschnitten im Fernsehen von der Show gesehen habt. Der Mann ist live um vieles besser. Und wenn er richtig gut drauf ist, dann lässt er am Ende nach gut zweieinhalb Stunden (!) – mit gut 20 Min. Pause – auch noch fast alle Hüllen fallen; ehrlich.

    Da kennt er nichts der Ingo, der Appelt – diese ‚Rampensau’… 😉

    Es war einfach grandios und es hat uns beiden wirklich gut gefallen.

    Da gibt Mann sich gern einmal geschlagen.

    Chapeau und weiterhin alles Gute für dieses Programm aus Nordhessen!

    PS:
    Wo kann man das scharfe Höschen (leider ohne Eingriff) aus dem Schlussakt bekommen? Im Shop ist es jedenfalls nicht zu erwerben (schade)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben.

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>