Nuhr im Ersten | Das Erste | 18.09, 22:45 Uhr

Written by Filed under Fernsehen. Bookmark the Permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.

Ab Herbst 2014 erhält der Donnerstagabend nach den “Tagesthemen” im Ersten ein neues Gesicht. Anstelle der Gesprächssendung “Beckmann” bekommen Satire, Comedy und Kabarett einen prominenten Platz im Ersten. Den Anfang macht am 18. September 2014 “Nuhr im Ersten – Der Satiregipfel” (rbb/WDR).

In seiner Sendung am 18.09.2014 begrüßt Dieter Nuhr: Ingo Appelt, Harald Martenstein, Andreas Rebers und Wilfried Schmickler.

Ingo Appelt – als “Enfant terrible der Comedy” gerne ins kommerzielle, wie ins öffentliche Fernsehen eingeladen, tourt er seit den 80er Jahren erfolgreich durch die Republik. Mit seinem Programm “Frauen sind Göttinnen – Wir können nur noch beten!”, das auch als “Messe des schwarzen Humors” beschrieben wird, setzt Ingo Appelt seine Erfolgstournee fort.

Es wird manchmal behauptet, in der Politik gebe es keine echten Typen mehr, keine kantigen Gestalten wie früher. Die braucht der Kolumnist Harald Martenstein auch nicht! Er macht sich Gedanken um Nebensachen und Alltäglichkeiten.

Andreas Rebers – spricht, singt, spielt Akkordeon und Klavier, auf keinen Fall Gitarre. Minimalistische Pointen sind seine Stärke. Sprachlich präzise und geschliffen, hochmusikalisch, facettenreich und mit großer Freude an politischer Unkorrektheit entzieht er sich hakenschlagend allen Kategorien.

Wilfried Schmickler wird beschrieben als der Scharfrichter unter den deutschen Kabarettisten, als Berufs-Choleriker oder Mann mit der lingualen Axt, als Wortakrobat mit messerscharfem Wortwitz.

Sendetermin: Das Erste | Do, 18.09.14 | 22:45 Uhr

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hier in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen